Montag, 06. Mai 2024, Politik: Abartig.

Das Video genügt, um festzustellen, dass die Menschen jeglichen Respekt vor Politikern verloren haben. Für mich ist das, was ich sehe, eine reine Belästigung. Hausfriedensbruch. Wichtigtuerei. Der Mann ist ein öffentliches Ärgernis. Geplante Geschichte, gefilmt von irgendeinem Freund, um ein paar Klicks im Internet zu bekommen. Dieses niveaulose „Er hat das Recht zu sprechen“ oder „Kriegstreiber raus“ oder „Wie wär’s mal mit Frieden“ und als Sahnehäubchen und als Warnung einer weiteren beteiligten Person: „Achtung, die Bullen kommen“. Keine Höflichkeit mehr, kein Anstand. Verrohung überall. Der Mob kriecht aus den Ecken, um sich zu produzieren. Gruselig.

Garantiert gab es die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Pöbeln war ihm aber lieber, weil öffentlichkeitswirksamer. Durch X hat man gleich ein Riesenpublikum. Diese Zurschaustellung ist völlig überflüssig. Es handelt sich offensichtlich um Aufmerksamkeitsökonomie. Dabei ist zu sehen, dass er sein Mobiltelefon vor sich hält. Liest er das ab? Das würde auch erklären, warum er gar nicht aufhört mit sprechen. Keine Diskurs mehr möglich. Er wollte keine Antwort, hätte sich aber wenigstens etwas Ordentliches anziehen können. Witzfigur. Ich bekomme noch heraus, wer das war und was er für ein geistig armseliges Leben führt.

Das Volk der Dichter und Denker ist Geschichte. Es geht bergab. Durch die sozialen Medien brechen alle intellektuellen Dämme. Überall werden Politiker verbal oder physisch angegriffen. Das ist kein Zustand. Das macht Deutschland kaputt.

Ich hätte als Strack-Zimmermann anders reagiert und lediglich ab und an gefragt, wie lange sein Monolog noch dauert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen