30. Juni 2018, Fußball, E2-Jugend: Rückblick auf die Saison 2017/2018

Samstag, 09. September 2017, E2-Jugend, Platz 1 von 6 bei Turnier in Haarbach

Nach drei Siegen (2:1 gegen Geisenhausen, sowie jeweils 2:0 gegen Velden und Taufkirchen) wartete im vierten Spiel der Gastgeber, der in seinen ersten Spielen ebenso souverän aufgetreten war. In diesem vorgezogenen Finale zeigten die Neumarkter ein Superspiel und die Willensstärke, das Turnier unbedingt zu gewinnen, während die Haarbacher vor lauter Respekt die gesamte Spielzeit über (zwölf Minuten) nicht recht wussten, wohin mit dem Ball. Die Folge war ein überzeugender 3:0-Sieg. Auch im letzten Spiel ließen Torwart Luca Ravoiu und Co. beim 2:0-Sieg über den ETSV 09 Landshut nichts anbrennen. Das Trainergespann Behrens/Fiszel war vor allem über die Dominanz, die die Buben gleich zum Saisonbeginn und nach nur zwei Trainingseinheiten an den Tag legten, positiv überrascht. Damit haben die Neumarkter die neue Saison so erfreulich begonnen, wie sie die alte beendeten: Mit einem Turniersieg.

BILD

E2-Jugend auf Platz 1 von 6 bei Turnier in Haarbach. Von links: Michael Behrens, Gabriel Maier, Lukas Land, Luca Ravoiu, Marcel Scheibel, Moritz Beckel, Raul Simion, Gabriel Timko, Kai Schneider, Levin Hingerl, Jakob Fiszel, Martin Ecker, Daniel Fiszel

Samstag 22. September 2017, E2-Jugend, Neumarkt – Ampfing 8:0 (3:0)

Beide Teams mussten auf ein paar Spieler verzichten, aber Ampfing traf es wohl wesentlich härter. Die Neumarkter bestimmten das Spiel von Beginn an und waren dem Gegner spielerisch überlegen. Die Ampfinger wehrten sich aber nach Kräften, sodass man sich jedes einzelne Tor erarbeiten musste. Mangels Beschäftigung agierte Torhüter Luca Ravoiu als zusätzlicher Verteidiger. Mit acht Treffern war Ampfing am Ende gut bedient.

Donnerstag, 28. September 2017, E2-Jugend, Neumarkt – Oberbergkirchen II 7:2 (3:1)

Wieder fehlten den Neumarktern mehrere Spieler, nur machte sich das in keinster Weise negativ bemerkbar, weil alle elf eingesetzten Buben im Freitagsspiel unter Flutlicht als starkes Team agierten und den Gegner mit viel Spielfreude von Anfang des Spiels bis zum Ende in die Defensive drängten. Die Abwehrreihe agierte sehr robust, und der Spielaufbau ging schon sehr kontrolliert und geordnet vonstatten. Weite Abschläge, Befreiungsschläge und hohe Bälle wurden auf ein Minimum reduziert. Das Spiel war schön anzusehen. Was die bisherigen zwei Siege wert sind, wird sich am Mittwoch zeigen, wenn man in Polling gegen den Tabellenführer spielt, dann hoffentlich auch wieder mit Spielmacher Jakob Fiszel. Die Torschützen: Gabriel Maier (4) und Marcel Scheibel (3).

Mittwoch, 04. Oktober 2017, E2-Jugend, Polling – Neumarkt 1:4 (1:2)

Polling hatte in seinen bisherigen drei Spielen schon 27 Tore erzielt. Diesen „Lauf“ konnten die Neumarkter erfolgreich stoppen. Gabriel Maier erzielte gleich in der Anfangsphase zwei Tore. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam es durch viele Spielerwechsel zum üblichen Durcheinander. Polling hätte durchaus ausgleichen können und war auch in der zweiten Hälfte weiter am Drücker. Aber auch Neumarkt hatte jede Menge Chancen, nur zischten die Bälle alle am Tor vorbei. Das späte 3:1 von Marcel Scheibel war die Entscheidung, ein verwandelter Strafstoß von Jakob Fiszel in der Schlussminute der Schlusspunkt. Neumarkt ist nach drei Siegen in drei Spielen auf Tabellenplatz Zwei angekommen.

Samstag, 07. Oktober 2017, E2-Jugend, Neumarkt – Waldkraiburg 4:2 (1:2)

Das Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellenersten hielt, was es versprach. Beide Teams hatten ihre drei Spiele jeweils gewonnen, der Gast aber das etwas bessere Torverhältnis. Eine oder mehrere Serien würde also reißen. Zunächst war es ein ruhiges, geordnetes Spiel auf beiden Seiten. Nach dieser Abtastphase gingen die Neumarkter druckvoller zu Werke und mit 1:0 durch Gabriel Maier in Führung. Noch vor der Pause gelangen aber den Gästen zwei Treffer. Neumarkt lief nach der Halbzeit wieder mit der Anfangsaufstellung auf und glich durch Marcel Scheibels Linksschuss sofort aus. Ein Sonntagsschuss von Maximilian Spirkl brachte Neumarkt in Front. Der Gast reagierte kampfbetont und bissig. Gut, dass sich Neumarkt nicht auf das Fairplay verlassen hatte, sondern mit einem Schiedsrichter eine Respektsperson auf dem Platz war, die das Spiel im Griff hatte. Nach dem 4:2 durch Lukas Land war die Luft aus diesem Spiel ein wenig raus. Neumarkt agierte in der Abwehr zu stark und abgeklärt, um sich noch um den Lohn seiner Arbeit zu bringen. Neumarkt ist nach vier Spieltagen Tabellenführer und innerhalb der Fußballabteilung das letzte verbliebene Team ohne Punktverlust.

Sonntag, 15. Oktober 2017, E2-Jugend, Mühldorf IV- Neumarkt 5:5 (2:2)

Schon im letzten Jahr trennte man sich nach einem Neumarkter Last-Minute Tor spektakulär 4:4. Die 50 Zuschauer konnten also schon erahnen, dass es wieder eine enge Kiste werden könnte. Die Tabellensituation – Neumarkt Erster und Mühldorf Siebter – war Schall und Rauch, weil Mühldorf sowohl personell als auch qualitativ in Topform antrat. Beide Teams benötigten einige Minuten, um ins Spiel zu kommen. Mühldorf trat zunächst geschlossen und konzentriert auf. Nach herausgespieltem Übergewicht gelang Neumarkt (Daniel Fiszel coachte diesmal das Team allein) durch Jakob Fiszel die 1:0-Führung. Martin Ecker nutzte anschließend eine Lücke in der Mühldorfer Verteidigung und erhöhte, nachdem er über den ganzen Platz gesprintet war, auf 2:0. Danach übernahm Mühldorf die Initiative und glich aus, weil die Neumarkter Abwehr unsortiert war. Die TSV-Kicker kamen aber schwungvoll aus der Halbzeit und erzielten mit einem sehenswerten Fernschuss durch Gabriel Maier das 3:2. Zwei Minuten später erhöhte Marcel Scheibel auf 4:2. Danach übernahm Mühldorf das Spiel, kam verdient zum Ausgleich und fünf Minuten vor Schluss – weil die Neumarkter den Ball kaum noch aus der eigenen Hälfte brachten – zur 5:4-Führung. Wer glaubte, Neumarkt würde nun aufgeben, täuschte sich. Der nimmermüde Gabriel Maier setzte sich in der letzten Spielminute auf der rechten Seite durch und passte auf Jakob Fiszel, der schön mit links zum Ausgleich abzog und somit die drohende erste Saisonniederlage abwendete. Am Samstag geht es gegen die bisher ebenfalls ungeschlagenen Töginger darum, die Tabellenführung zu behaupten. Anpfiff ist um 11.00 Uhr.

Samstag, 22. Oktober 2017, E2-Jugend, Neumarkt – Töging II 5:1 (1:0)

Beide Teams waren nach den bisherigen fünf Spielen noch ungeschlagen. Es ging somit um die Tabellenführung, welche Neumarkt gerne weiter innehaben und Töging übernehmen wollte. Wer aber jetzt ein Spiel auf des Messers Schneide erwartete, wurde enttäuscht. Vor lauter Respekt voreinander war es ein eher behäbiges Spiel ohne Biss und ohne Spannung, unterbrochen von einigen wenigen vorzeigbaren Spielzügen auf Neumarkter Seite und auch einigen Töginger Chancen. Immerhin musste Töging in diesem Spiel mehr Gegentore hinnehmen, als in seinen fünf Spielen davor zusammen. Neumarkt hat – zwei Spieltage vor Schluss – vier Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten Obertaufkirchen, bei dem man am Mittwoch zu Gast ist. Mit einem Sieg wäre die Meisterschaft perfekt. Obertaufkirchen kann – weil ein Spiel mehr auf dem Konto – die Neumarkter nicht mehr abfangen. Die theoretische Gefahr geht noch von Polling und Töging (beide fünf Punkte Rückstand) aus.

Mittwoch 25. Oktober 2017, E2-Jugend, Obertaufkirchen II – Neumarkt 1:3 (1:2)

Den Rückstand gleich aus der zweiten Minute mussten die Neumarkter erst einmal wegstecken. Bis zur Halbzeit waren die Verhältnisse durch Treffer von Gabriel Maier und Maximilian Spirkl aber wieder einigermaßen zurechtgerückt. Die Gäste taten sich auch in der zweiten Halbzeit auf dem kleinen Platz, der der Offensivabteilung kaum Raum ließ, ihre Schnelligkeitsvorteile auszuspielen, schwer. Das 3:1 durch Marcel Scheibel war die Entscheidung. Ein Spieltag vor Schluss steht die E2-Jugend als Meister fest, ohne an diesem Tag wirklich meisterlich gespielt zu haben.

Samstag, 28. Oktober 2017, E2-Jugend, Neumarkt – Kraiburg 14:2 (5:0)

Im letzten Spiel kamen alle vierzehn Spieler zum Einsatz. Es ging darum, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu zeigen, dass das Toreschießen nicht allein die Sache von Gabriel Maier und Marcel Scheibel ist, die bisher in jedem Spiel getroffen und über die Hälfte aller Neumarkter Treffer erzielt hatten. Die Vorgabe der Trainer war, so vielen Spielern wie möglich die Chance zu geben, ein Tor zu schießen. Es gab somit eine wahre Wechsel-Orgie. Am Ende des Spiels trugen sich zehn Spieler in die Torschützenliste ein. Anschließend wurde die Meisterschaft gebührend gefeiert, die mit sieben Siegen, einem Unentschieden und 50:14 Toren völlig verdient nach Neumarkt geholt wurde. Gesamttorschützenliste: Gabriel Maier (17), Marcel Scheibel (10), Jakob Fiszel (5), Maximilian Spirkl (4), Lukas Land, Levin Hingerl (je 3), Martin Ecker, Luca Ravoiu (je 2), Gabriel Timko, Moritz Beckel, Maximilian Wenzel, Matthias Hofbauer (je 1), Kai Schneider und Raul Simion (0). Nur Gabriel Maier, Marcel Scheibel (trafen beide in allen Spielen) und Luca Ravoiu bestritten alle Spiele.

26.11.2017, E2-Jugend, Platz 4 von 6 in Tüssling

Das erste Spiel lief mit einem 4:0-Sieg gegen Ampfing noch ganz nach Plan. Dann aber verlor man die nächsten drei Spiele gegen Raitenhaslach (1:3), Burghausen (2:4) und Tüssling-Teising (3:5). Durch Fehler in der Abwehr, Wirrwarr im Spielaufbau und insbesondere die fehlende Fähigkeit, eigene Führungen oder ein erkämpftes Unentschieden zu verwalten und über die Zeit zu retten, zog man dreimal das kürzere Ende. Der 2:1-Sieg im letzten Spiel gegen Tacherting/Peterskirchen verhinderte eine noch größere Pleite. Burghausen gewann das Turnier mit voller Punktzahl.

Samstag, 02. Dezember 2017, Allianz-Arena-Ausflug mit Weber-Bus

Hier hatte ich die Anmeldungsarie übernommen. Es war gar nicht so einfach, die 54 Busplätze vollzubekommen. Am Ende hat sich heute Vormittag aber alles zum Guten gefügt. Evi übernahm das Catering. Wir hatten Wiener (1 Euro pro Paar), Handwürste (1,50), Brezen (0,80) und Semmeln (0,40) dabei. Es waren einige Asylis dabei, die auch gar keine Begleitung dabeihatten. Zum Glück nahm sich die evangelische Pfarrerin Anke Sänger ihrer an. Die Karten für zwei Absager wurden noch vor dem Stadion für je zehn Euro verkauft. Bei einer ständig ausverkauften Arena war es für Daniel Fiszel natürlich nicht möglich, die Karten „en bloc“ zu bekommen, sodass nicht alle wie gewünscht beisammensitzen konnte. Am Ende war es ein sehr schöner Ausflug, auch wenn es im Stadion bitterkalt war. Bayern gewann gegen Hannover mit 3:1.

BILD

Sonntag, 14. Januar 2018, E2-Jugend, Platz 2 von 6 in Garching

Im Modus ‚Jeder gegen Jeden‘ hatte jede Mannschaft fünf Spiele zu bestreiten. Mit vier Siegen (6:0 gegen Garching, 4:1 gegen Mitterskirchen, 4:0 gegen Ampfing und 3:0 gegen Unterneukirchen) hatte man zunächst mal seine Hausaufgaben erledigt. Parallel marschierte Altötting ebenso locker durch das Turnier, sodass es zum Finale kam, wobei beide Teams vor dem Aufeinandertreffen sogar die gleiche Tordifferenz aufwiesen. Neumarkt konnte eine zweimalige Führung nicht verwalten und holte sich am Ende eine 2:7-Watschen ab. Trainer Fiszel war nicht dabei, Michael Behrens musste eher weg und verpasste das letzte Spiel. Klaus Hingerl übernahm das Coaching. Altötting und Neumarkt waren den anderen Teams an diesem Tag um Einiges voraus. Schon der Drittplatzierte Mitterskirchen hatte nur sechs Punkte und ein negatives Torverhältnis.

21.01.2018, E2-Jugend, Platz 4 von 6 in Egglkofen

Schon im Auftaktspiel hatten die Neumarkter große Mühe, einen 0:2-Rückstand gegen Geisenhausen noch auszugleichen. Am Ende hieß es 2:2. Ein anschließender 4:1-Sieg gegen Gangkofen bescherte dann zwar den Gruppensieg, aber sowohl das Halbfinale gegen Haarbach als auch das kleine Finale, wiederum gegen Geisenhausen, gingen mit 1:2 verloren. Im Angriff war man einfach zu ideenlos und in der Hintermannschaft nicht sattelfest genug.

Samstag, 27. Januar 2018, E2-Jugend auf Platz 2 von 10 bei Heimturnier

In der eigenen Vorrundengruppe war die Bilanz nach drei Spielen mit einem 1:1 gegen Lengdorf, und zwei 3:1-Siegen gegen Ampfing und Grüntegernbach gar nicht so schlecht. Dennoch hing der Halbfinaleinzug im vierten Spiel gegen Geisenhausen am seidenen Faden, denn Neumarkt durfte nicht verlieren und brauchte einen Sieg für den Gruppensieg. Beim 0:0 parierte Torhüter Luca Ravoiu neunzig Sekunden vor Schluss einen 7m-Strafstoß. Damit belegte man hinter Lengdorf den zweiten Platz und traf im Halbfinale auf den SV Pang, der alle vier Vorrundenspiele gewonnen hatte. Neumarkt war entsprechend ein wenig defensiver aufgestellt und musste alles geben, um nicht in Rückstand zu geraten. Vier Sekunden vor Schluss tat sich im Angriff dann doch noch die entscheidende Lücke auf, die Jakob Fiszel zum 1:0-Siegtreffer nutzte. Im Finale gegen Lengdorf fielen keine Tore. Das fällige 7m-Schiessen entschied Lengdorf mit 3:2 knapp für sich.

24.03.2018, E2-Jugend, Freundschaftsspiel: Neumarkt – Massing 11:1 (6:0)

Die Neumarkter hatten bis zuletzt in der Halle trainiert und somit noch keine einzige Trainingseinheit unter freiem Himmel absolviert. Insofern fehlte es auf schwerem Geläuf bezüglich der Ballsicherheit noch an allen Ecken und Enden. Zudem war der Kader mit nur acht anwesenden Buben recht ausgedünnt. Mit Marcel Scheibel und Jakob Fiszel fehlte die komplette Stammbesetzung im Sturm. Da man aber nicht ewig in der bequemen Halle bleiben kann, bildete das Spiel gegen Massing den Saisonauftakt der Freiluftsaison. Der Gegner eignete sich für diesen ersten Test nur bedingt, weil er einfach zu schwach war, um den Hausherren Paroli zu bieten. Das Neumarkter Trainergespann Behrens/Fiszel war sich einig, dass da noch einiges an Arbeit zu leisten ist, um für den Punktspielauftakt am 21.04. gegen Aschau gerüstet zu sein. Die Neumarkter Torschützen: Levin Hingerl (4), Gabriel Maier (3), Gabriel Timko (2), Matthias Hofbauer und Kai Schneider

Sonntag, 08. April 2018, E2-Jugend, Turnier in Altmühldorf: Drei Siege, drei Niederlagen

Der Einladung des FC Mühldorf, die mit zwei Teams antraten, waren fünf Mannschaften gefolgt. Alle Teams nutzten die Gelegenheit, die wetterbedingt bisher fehlenden Trainings ein wenig aufzuholen. Die sechs Spiele á dreizehn Minuten mit nur kurzen Pausen dazwischen – weil auf zwei Plätzen parallel gespielt wurde – entpuppten sich bei sehr warmen Temperaturen dann auch in der Tat als heftige Trainingseinheit. Neumarkt war zunächst gegen Mühldorf I beim 0:2 ohne rechte Chance, verbuchte anschließend aber drei Siege in Folge (3:2 gegen Wurmannsquick, 4:0 gegen Mühldorf II und ein schwer erkämpftes 2:1 gegen Wasserburg). Gegen Ergolding, das alle Spiele gewann, konnte man ein 0:1 ausgleichen, verlor aber noch 1:3. Im letzten Spiel gegen Geisenhausen löste sich nach eigener 1:0-Führung die Abwehr komplett auf, sodass man das Spiel noch mit 1:2 aus der Hand gab. Neumarkts Torschützen: Jakob Fiszel (5), Marcel Scheibel (4), Gabriel Maier und Maximilian Spirkl

Freitag, 20. April 2018, E2-Jugend, Neumarkt – Aschau II 11:2 (3:0)

Gegen einen Gegner, der fast nur mit 2007er und somit um durchschnittlich ein Jahr älteren Spielern antrat, mussten die Neumarkter im ersten Punktspiel ihren Respekt erst nach und nach ablegen. Ein Hattrick von Marcel Scheibel half da entscheidend weiter. Auch nach dem 1:3-Anschlusstreffer der Aschauer kam keine Hektik auf. Gegen einen immer schwächer werdenden Gegner spielten und kombinierten sich die Hausherren ein ums andere Mal Richtung gegnerisches Tor und gewannen das Spiel überlegen. Torschützen: Marcel Scheibel (6), Moritz Beckel (2), Gabriel Timko, Levin Hingerl und Jakob Fiszel.

BEHRENS

Die E2-Jugend nach ihrem gelungenen 11:2-Auftaktsieg mit dem Trainergespann Fiszel/Behrens

Sonntag, 29. April 2018, E2-Jugend, TSV Obertaufkirchen – Neumarkt 6:2 (4:1)

Obertaufkirchen hatte nicht nur überwiegend 2007er Spieler dabei, unter ihnen waren auch einige so starke Spieler. dass Neumarkt diesen Größen- und Altersunterschied nicht ausgleichen konnte. Dennoch generierte man neben den beiden Treffern noch einige große Chancen, um das Ergebnis freundlicher zu gestalten.

Freitag, 04. Mai 2018, E2-Jugend, TuS Alztal Garching – Neumarkt 4:7 (2:3)

Auf Kunstrasen, kleinem Spielfeld und personell fünf Ausfällen auf Neumarkter Seite spielte der Gegner, der von seinen bisherigen drei Spielen immerhin zwei gewonnen hatte, auf Augenhöhe mit und war nach dem zwischenzeitlichen 4:4-Ausgleich nah dran, das Spiel zu kippen. Das lag vor allem daran, weil die Gäste in der Abwehr teilweise so wackelig waren, dass den Trainern (Trainer Behrens hatte es nicht ganz bis zum Anpfiff geschafft und Daniel Fiszel coachte das Spiel) und den wenigen mitgereisten Fans der Atem stockte. Zum Glück agierte man im Spiel nach vorn druckvoller und zielgerichteter als der Gegner. Gabriel Maier (3) und Marcel Scheibel mit seinen Saisontoren 9 bis 12 stellten den zweiten Sieg im dritten Spiel sicher.

Samstag, 12. Mai 2018, E2-Jugend, Neumarkt – SV Oberbergkirchen II: 8:0 (4:0)

Für die Gäste als klaren Außenseiter mit erst einem Punkt aus vier Spielen gab es in Neumarkt nichts zu gewinnen, auch wenn Neumarkt die Gelegenheit nutzte, um ein paar Positionen anders als gewohnt zu besetzen. Das Team kombinierte aus einer sicheren Abwehr gut nach. Beim Toreschießen waren mit Marcel Scheibel (3) und Gabriel Maier (2) nicht nur die „üblichen Verdächtigen“ am Werk, sondern mit Lukas Land, Levin Hingerl und Gabriel Timko sorgten weitere Spieler für Tore und damit für einen sorgenfreien dritten Sieg im vierten Spiel.

Freitag, 08. Juni 2018, E2-Jugend, SG Stammham/Marktl/Haiming II – Neumarkt 3:13 (2:8)

Am Himmel zeichnete sich ein drohendes Unwetter ab, weshalb auch überpünktlich begonnen wurde. Bis zum 7:0-Zwischenstand spielten die Neumarkter nach Belieben Richtung gegnerisches Tor und verurteilten den Gastgeber weitestgehend zum Zuschauen. Dann wurde – bedingt durch viele Spielerwechsel, und weil die Neumarkter Trainer auf massenweise Tore keinen gesteigerten Wert legen – zwei Gänge zurückgeschaltet, sodass das Ergebnis für den Gegner noch einigermaßen freundlich ausfiel. Torschützen: Jakob Fiszel (5), Gabriel Maier (3), Marcel Scheibel, Levin Hingerl (je 2) und Martin Ecker

Samstag, 16. Juni 2018, E2-Jugend: Neumarkt – TV Kraiburg II 18:2 (11:0)

Trainer Behrens hatte die mögliche Torflut gegen den Tabellenletzten vorausgesehen und zu deren Eindämmung die taktischen Aufgaben ausgegeben, jeglichen individuellen Tordrang hintenanzustellen und das Toreschießen auf alle Feldspieler gerecht zu verteilen. Tatsächlich gelang dem Team die Umsetzung – alle zehn Buben trafen. Letztlich kann man aber Zehnjährigen das Toreschießen nicht komplett untersagen, sodass die Niederlage für Kraiburg dann doch empfindlich hoch ausfiel. Nach fünf Siegen und einer Niederlage warten in den letzten zwei Spielen mit dem Tabellenführer Mühldorf und dem Tabellenzweiten Burghausen nun aber die richtig schweren Gegner. Torschützen: Levin Hingerl (3), Luca Ravoiu, Lukas Land, Maximilian Spirkl, Gabriel Maier, Jakob Fiszel, Raul Simion (je2), Martin Ecker, Marcel Scheibel und Kai Schneider

Sonntag, 24. Juni 2018, E2-Jugend, FC Mühldorf – Neumarkt 9:5 (5:3)

Neumarkt konnte zunächst einmal überhaupt gar nichts von dem umsetzen, was vor dem Spiel besprochen worden war. Nach acht Minuten stand es bereits 5:0 für Mühldorf. Bis zur Pause hatte man mit drei Toren signalisiert, dass man für den Tabellenführer zumindest ein halbwegs ernstzunehmender Gegner ist. Auch nach zwei weiteren schnellen Gegentoren zum 7:3 steckte Neumarkt nicht auf, erzielte im Verlauf des Spiels noch zwei Treffer und hatte noch weitere vier bis fünf klare Torchancen. Der eigentliche Unterschied an diesem Tag waren aber die Abwehrreihen. Die Mühldorfer Deckung ging wesentlich cleverer und robuster zu Werke als die der Neumarkter.

Samstag, 30. Juni 2018, E2-Jugend, Neumarkt – SV Wacker Burghausen IV 5:12 (4:6)

Für Burghausen ging es im neunten und letzten Spieltag um die Meisterschaft, für Neumarkt um Platz 2. Die Frage, warum Burghausen auch mit dem komplett jüngeren F1-Jahrgang in der E2-Tabelle ganz oben steht, wurde auf Neumarkts Schulsportplatz schnell beantwortet. Burghausen spielte weitgehend fehlerfrei, gut sortiert und mit einem guten Spielverständnis. Dazu kam noch eingeimpftes Zweikampfverhalten, wobei auch auf bereits verlorene Zweikämpfe immer noch ein langes Bein oder eine Grätsche folgte. Ob das in diesem Alter schon zum Standard gehören sollte, sei dahingestellt. Als nach einer solchen Aktion ein Wackerianer dann selbst auf dem Boden liegen blieb, gingen die Meinungen der Trainer dann aber deutlich auseinander. Insgesamt geht das Ergebnis in Ordnung. Neumarkt machte in der Abwehr zu viele Fehler – dem Gegner wurden somit zu viele einfache Tore gestattet.

Abschlusstabelle:

Samstag, 14. Juli 2018, E2-Jugend, Platz 1 von 5 in Bonbruck

Die E1-Jugend der Saison 2018/2019 trat noch einmal als E2-Jugend bei einem E2-Turnier an und fuhr einen einsamen Turniersieg ein. In den vier Spielen gab es vier Siege und ein Torverhältnis von 13:0. Trainer Behrens hatte 12 Buben dabei, wechselte viel und setzte auch drei verschiedene Spieler auf der Torhüterposition ein. Das alles gefährdete den klaren Erfolg nicht. Spielerisch hatte man eindeutig mehr drauf, als die Gegner. Der Zweitplatzierte Kirchberg hatte mit nur fünf Punkten am Ende schon einen erheblichen Rückstand. Die Torschützen: Marcel Scheibel und Levin Hingerl (je 4), Jakob Fiszel (2) Lukas Land, Luca Ravoiu (je 1) und ein Eigentor der Kirchberger.

BILD

E2-Jugend:  Trainer Michael Behrens und die Spieler Raul Simion, Martin Ecker, Luca Ravoiu, Jakob Fiszel, Maximilian Wenzel, Lukas Land, Maximilian Spirkl, Moritz Beckel, Kai Schneider, Levin Hingerl und Matthias Hofbauer (Marcel Scheibel konnte nicht bis zum Schluss bleiben)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen